Abschlussbericht “Corona-Cup” 2020

Veröffentlicht von

Mit einer kleinen Ehrung und der Übergabe der Medaillen beendete der Weilburger Ruderverein die erfolgreiche Teilnahme am Ergometercup des Schülerruderverbandes Niedersachsen, der diesen Wettkampf bundesweit geöffnet hatte. In vier Wettbewerben galt es monatsweise 5.000 Meter zu rudern, danach ging es über die virtuellen 3.000 Meter, später musste über 1.000 Meter gekämpft und zuletzt auf 350 Metern auch die Sprintfähigkeit bewiesen weden. 

Das Ergebnis auf dem Display wurde jeweils fotographiert und beim Veranstalter eingegeben. Ehrlichkeit war dabei selbstverständlich, und da das beste Ergebnis des Monats zählte, waren manche angesport, die Strecke öfter zu durchkämpfen. Mehr als 40 Vereine beteiligten sich mit über 300 Ruderinnen und Ruderern. Nun steht auch das Sprintergebnis fest und bei Trainer Hans Werner Bruchmeier ging nochmal ein Umschlag mit Medaillen für die Weilburger Aktiven ein. 

B-Juniorin Charlotte Müller (Jahrgang 2005) dominierte auch die Sprintstrecke, nachdem sie bereits seit April in den anderen drei Wettbewerben die Goldmedaillen erkämpft hatte. Für sie stand nun mit 1:09,0 min und drei Sekunden Vorsprung wieder die Siegerzeit der dreizehn Teilnehmerinnen auf dem Display. 

Anika Lommel freute sich über die Silbermedaille im Jahrgang 2004 in 1:11,4 min gegen sechs Gegnerinnen. 

Erstmals dabei war David Wolf, der in 0:58,9 min die Bronzemedaille bei den zwölf startenden A-Junioren erkämpfte. 

Knapp ging es bei den zwanzig Mädchen des Jahrgangs 2006 zu, bei denen Kirina Lommel in 1:13,4 min nur knapp die Bronzemedaille verpasste und auf Platz vier einkam, ihre Zweierpartnerin Marie Gelbert wurde in 1:14,1 Siebte, Leichtgewicht Nele Winkelmann wurde Achtzehnte in 1:26,4 min. 

Insgesamt konnte Trainer Bruchmeier seinen sechs Aktiven auf dem Steg des Weilburger Rudervereins 12 Medaillen umhängen. 

Marie Gelbert und Kirina Lommel bekamen zusätzlich die Urkunden der Gebrüder-Lay-Stiftung ausgehändigt, mit denen sie für ihre Leistungen im vergangenen Ruderjahr als Bundessiegerinnen geehrt und finanziell unterstützt werden. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.